Andenadler

Spannweite: 120cm-160cm

 

Gewicht: bis zu 2,5 kg

Vorkommen: Südamerika

Der Name Andenadler ist ein wenig irreführend. Die Agujas, wie sie in Südamerika genannt werden, haben ihren Verbreitungsschwerpunkt zwar im Hochgebirge, allerdings kommen sie durchaus bis zur Küste Brasiliens vor.

Die Andenadler fressen hauptsächlich Säugetiere bis zur Größe von Meerschweinchen. Diese werden in teils rasanten Flügen erbeutet. Es handelt sich um die Greifvogelart mit vermutlich den meisten Namen. Aguja, Andenadler, Blauadler, Chileadler oder Blaubussard bezeichnen alle den selben Vogel. Die zum Teil namensgebende blau-weiße Färbung haben die Vögel erst circa ab dem viertem Lebensjahr. Im Jugendkleid tragen sie verschiedene Brauntöne.

Foto: Sylvia Urbaniak

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

0163/1434234

oder schreiben Sie uns eine E-Mail: greifvogelerlebnis@web.de

 

Geschäftszeiten (telefonisch):

Di - Fr 11:00 bis 16:00 Uhr

 

Bei Wildvogelnotfällen können Sie uns jederzeit telefonisch kontaktieren.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Falknerei am Schloss